it en

Willkommen im Kletterparadies Südtirol...

Klettern im Unesco Welterbe Dolomiten!

Die Gegend um Enneberg / St.Vigil bietet einige Leckerbissen als Alternativen zu den bekannten und überlaufenen Dolomitenrouten. Auch den Liebhabern der klassischen Kletterrouten in der Wand, kann die Gegend von St. Vigil einiges bieten.

Einige Tipps von uns:

Zwei Klettergärten

mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kurz vor der Schutzhütte Pederü, im Naturpark Fanes-Sennes-Prags, stehen zwei Klettergärten zur Verfügung, die nur wenige hundert Meter abseits der Straße liegen, leicht erreichbar sind und über Routeneinstiege am Boden verfügen. Es wurden viele Routen eingerichtet, mit einer oder zwei Seillängen, mit einer Schwierigkeit von III. bis VI+.

Für wahre Kletterprofis

weitere Routen stehen für Sie bereit

Für die wahren Kletterprofis stehen noch weitere Routen auf der Südwand des Col Bechei bereit. Es handelt sich dabei um sehr schwierige alpine Routen, die den Experten vorbehalten sind. Es wird geraten, diese in Begleitung eines Bergführers zu klettern!

Eigenartige Klettertour

auf vollständig glatten Dolomitenplatten

Die Neunerplatten am Neunerkofel (3.000 m) werden als die eigenartigste Klettertour der Dolomiten bezeichnet. Es handelt sich um Routen, die mehrere hundert Meter lang sind und vollständig auf glatten Dolomitplatten verlaufen. Es ist die reinste Reibungskletterei. Die Schwierigkeitsgrade rangieren zwischen dem IV. und dem VII. Grad. Unter den bekanntesten Routen finden wir die Direttissima Messner und die Heidi.

Verfügbarkeit prüfen & Buchen Anfragen